ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Stand: Juni 2019

1. GELTUNGSBEREICH

1.1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen der influence.vision GmbH, Neustiftgasse 94/B5, 1070 Wien ("influence.vison", "wir", "uns") und dem jeweiligen Vertragspartner ("Nutzer") hinsichtlich der von influence.vision erbrachten Leistungen.

1.2. Allfällige Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nicht Vertragsbestandteil.

1.3. influence.vision ist berechtigt, diese AGB jederzeit im eigenen Ermessen zu ändern. Die geänderten AGB werden auf der Webseite https://www.influencevision.com/agb veröffentlicht und registrierten Nutzern per E-Mail zugeschickt. Die Änderungen werden wirksam, (i) für sämtliche Nutzer für zukünftige Beauftragungen und (ii) für bestehende Beauftragungen, wenn die registrierten Nutzer ihnen nicht binnen zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich widersprechen. Im Falle eines Widerspruchs ist influence.vision berechtigt, den Vertrag mit dem registrierten Nutzer zum Monatsletzten des laufenden Monats zu beenden. Sofern influence.vision den Vertrag mit dem jeweiligen registrierten Nutzer nicht beendet, gelten die alten AGB für diesen weiter.

2. LEISTUNGEN VON INFLUENCE.VISION

2.1. Tätigkeitsschwerpunkt von influence.vision ist die Erbringung von Dienstleistungen in der automatisierten Informationstechnik. Insbesondere erbringt influence.vision diverse Leistungen im Zusammenhang mit Influencer-Marketing und Influencer- Kampagnen und betreibt Plattformen zur Umsetzung und Abwicklung von Influencer-Marketing-Kampagnen.

2.2. Die Leistungen von influence.vision richten sich einerseits an Influencer und andererseits an Brands/Agenturen (gemeinsam "Nutzer"):

  1. Influencer sind in der Regel Personen, die aufgrund ihrer starken Präsenz in sozialen Netzwerken als Träger von Werbe- und Marketingkampagnen in Frage kommen ("Influencer").
  2. Brands/Agenturen sind natürliche oder juristische Personen, darunter insbesondere Unternehmen, Marketing- und Mediaagenturen, die eine Kooperation mit einem Influencer anstreben ("Brands/Agenturen").

3. REGISTRIERUNG UND ACCOUNT

3.1. Die Nutzung unserer Leistungen ist nur nach vorheriger Registrierung möglich. Im Zuge der Registrierung legen wir für den Nutzer ein individuelles Nutzerkonto an, das vom Nutzer laufend aktualisiert werden kann ("Account").

3.2.Die Nutzer sind verpflichtet, ihre bei der Registrierung selbst gewählten Zugangsdaten (E-Mail Adresse und Passwort) geheim zu halten und vor unbefugtem Zugriff durch Dritte zu schützen. Die Nutzer haben jeden Verdacht eines Missbrauchs oder eines unbefugten Zugriffs auf ihren Account unverzüglich schriftlich an influence.vision zu melden. influence.vision haftet nicht für Schäden, die durch einen durch den Nutzern oder ihm zurechenbaren Dritten erfolgten Missbrauch, Verlust oder Weitergabe der Zugangsdaten entstehen.

3.3. Sämtliche im Zuge der Registrierung und bei der anschließenden Nutzung des Accounts gemachten Angaben müssen wahrheitsgetreu sein. Ändern sich Angaben des Nutzers, sind diese im jeweiligen Account unverzüglich zu korrigieren.

3.4. influence.vision kann die Richtigkeit und Vollständigkeit der von den Nutzern im Rahmen der Registrierung und bei der Nutzung des Accounts gemachten Angaben nicht überprüfen und ist dafür nicht verantwortlich. influence.vision kann außerdem nicht überprüfen, ob der Nutzer die erforderlichen Lizenzen und (Gewerbe-)Berechtigungen für seine Tätigkeiten hat und ist auch dafür nicht verantwortlich.

4. VOM NUTZER BEREITGESTELLTE INHALTE

4.1. Die Nutzer haben die Möglichkeit, bestimmte Inhalte, einschließlich Texten und Bilder, auf unsere Plattform hochzuladen bzw. zu verlinken und diese Inhalte dadurch für andere Nutzer sichtbar zu machen ("Nutzerinhalt").

4.2. Der jeweilige Nutzer ist alleine dafür verantwortlich sicherzustellen, dass die von ihm zur Verfügung gestellten Nutzerinhalte den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, keine Rechte Dritter verletzen und weder beleidigend noch unangemessen sind. influence.vision ist weder für die Richtigkeit noch für die Rechtmäßigkeit der vom Nutzer zur Verfügung gestellten Nutzerinhalte verantwortlich.

4.3. Darüber hinaus ist der Nutzer dafür verantwortlich, dass er alle erforderlichen Rechte, Ermächtigungen, Einwilligungen, Lizenzen und Berechtigungen an den zur Verfügung gestellten Nutzerinhalten besitzt, um diese auf unserer Plattform hochzuladen bzw. zu teilen und um influence.vision die Nutzungsrechte gemäß Punkt 7.1. einzuräumen.

4.4. Der Nutzer hat influence.vision unverzüglich über etwaige Rechtsstreitigkeiten, Ansprüche oder Maßnahmen Dritter in Zusammenhang mit seinen Nutzerinhalten zu informieren, um influence.vision die Möglichkeit zu geben, den jeweiligen Inhalt zu löschen oder zu sperren.

4.5. influence.vision hat keine Verpflichtung, Nutzerinhalte zu überprüfen, zu überwachen oder zu bearbeiten. Wenn die vom Nutzer zur Verfügung gestellten Nutzerinhalte diese AGB, die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen oder Rechte Dritter verletzen, trägt der Nutzer die alleinige Verantwortung für die daraus resultierenden Konsequenzen und hält influence.vision gegen alle Ansprüche und Forderungen von Dritten vollumfänglich schad- und klaglos (inklusive der Gerichtsund Anwaltskosten).

4.6. Wir behalten uns das Recht vor, von Nutzern zur Verfügung gestellte Nutzerinhalte ohne Angabe von Gründen zu löschen, zu sperren, den Zugriff zu verweigern oder einzuschränken; insbesondere im Fall eines vermuteten Verstoßes gegen diese AGB, gegen anwendbare gesetzliche Bestimmungen oder gegen Rechte Dritter.

5. PFLICHTEN DES NUTZERS

5.1. Der Nutzer ist verpflichtet, alle auf unseren Plattformen gemachten Angaben wahrheitsgetreu und nach bestem Wissen und Gewissen zu machen. Insbesondere dürfen die vom Nutzer gemachten Angaben nicht unwahr, missverständlich, täuschend oder sonst irreführend sein.

5.2. Der Nutzer ist selbst dafür verantwortlich, die für ihn geltenden gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Insbesondere ist der Nutzer dafür verantwortlich, die für seine Tätigkeiten erforderlichen Lizenzen und (Gewerbe-)Berechtigungen einzuholen bzw. aufrecht zu erhalten. Außerdem ist der Nutzer selbst dafür verantwortlich, die steuerrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

5.3. Die Nutzer sind verpflichtet, etwaige unzulässige Nutzerinhalte unverzüglich selbst zu löschen oder eine gegebenenfalls vorliegende Rechtsverletzung an influence.vision schriftlich zu melden, sodass wir derartige Inhalte umgehend entfernen können.

5.4. Die Nutzer sind verpflichtet, ausschließlich die von influence.vision zur Verfügung gestellten Plattformen für die Interaktion und Kommunikation miteinander zu verwenden. Insbesondere ist es den Nutzern untersagt, die Plattformen zu umgehen oder die Plattformen lediglich dazu zu nutzen, Kontakte zu suchen und anschließend außerhalb der Plattformen miteinander zu kommunizieren.

5.5. Es ist wichtig, dass unsere Plattformen sicher und im Einklang mit den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen genutzt werden. Daher ist es Nutzern insbesondere verboten, die Plattform zu nutzen, um ("Nutzungsbeschränkungen"):

  1. unwahre Aussagen und Angaben zu tätigen, über seine Identität zu täuschen oder unzulässige Nutzerinhalte zur Verfügung zu stellen, hochzuladen bzw. zu verlinken;
  2. in Rechte Dritter einzugreifen oder sonst rechtswidrige Inhalte zur Verfügung zu stellen, hochzuladen bzw. zu verlinken;
  3. Nutzerinhalte zur Verfügung zu stellen, hochzuladen bzw. zu verlinken, die gegen gesetzlichen Bestimmungen verstoßen oder sonst unvereinbar mit diesen AGB sind;
  4. Nutzerinhalte zur Verfügung zu stellen, hochzuladen bzw. zu verlinken, welches Rechte des geistigen Eigentums oder andere Rechte von Dritten, einschließlich Marken-, Urheber- und Patent- und Datenschutzrechte verletzten könnte;
  5. illegale Aktivitäten zu fördern oder rechtswidrige Handlungen zu bewerben, diese zu fördern oder zu unterstützen;
  6. Materialien oder Inhalte einzureichen, die pornografisch, obszön, unangemessen, beleidigend, bedrohlich, belästigend, verleumderisch, hassorientiert, verletzend, rufschädigend, rassistisch, xenophob, schockierend, illegal oder anderweitig anstößig sind;
  7. unsere Plattformen zu dekompilieren, zu zerlegen, zurückzuentwickeln, zu kopieren oder in sonstiger unerlaubter Weise Dritten zur Verfügung zu stellen;
  8. unsere Plattformen zu "crawlen", "scrapen", "cachen" oder anderweitig den Inhalt der Plattform mit automatisierten Mitteln zu durchsuchen;
  9. unsere Plattformen auf eine Art zu nutzen, die (i) geeignet ist, die Funktionalität der Plattform zu stören, zu unterbrechen, zu verlangsamen oder zu behindern, (ii) eine Störung der Plattform oder der IT-Infrastruktur zur Folge haben könnte, (iii) die Systemressourcen beeinträchtigt, (iv) die Infrastruktur der Plattformen einer unverhältnismäßigen Belastung aussetzt oder (v) einen Angriff auf die Sicherheits- und Authentifizierungsmaßnahmen der Plattformen oder unserer IT-Infrastruktur darstellt;
  10. anderweitig die Plattformen für andere Zwecke zu nutzen als jene, für die sie entwickelt wurden und dem Nutzer zur Verfügung gestellt werden.

5.6. Der Nutzer hält influence.vision schad- und klaglos von und gegen jegliche Ansprüche, Schäden, Haftungen, Kosten, Verluste und Ausgaben, welche aufgrund von (i) schuldhaftem Verstoß gegen diese AGB durch den Nutzer, (ii) schuldhafter Verletzung von Rechten Dritter durch den Nutzer und/oder (iii) schuldhafter Schäden für influence.vision oder Dritte durch den Nutzerinhalt oder Nutzung der Plattformen eintreten.

6. SPERRE UND LÖSCHUNG EINES ACCOUNTS

influence.vision behält sich das Recht vor, Accounts im eigenen Ermessen zu sperren bzw. zu löschen, andere Nutzer zu warnen oder dem jeweiligen Nutzer eine Verwarnung auszusprechen, insbesondere wenn angenommen werden kann, dass

  1. der Nutzer bzw. der zu sperrende Account das Ansehen oder den laufenden Betrieb der jeweiligen Plattform beeinträchtigen kann;
  2. der Nutzer falsche, irreführende oder rechtswidrige Angabe bzw. Nutzerinhalte zur Verfügung gestellt hat;
  3. der Nutzer influence.vision oder andere Nutzer schädigt oder stört;
  4. der Nutzer die jeweilige Plattform aufgrund dauerhafter Inaktivität nicht mehr nutzt;
  5. der Nutzer gegen diese AGB oder gegen die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen verstößt.

7. IMMATERIALGÜTERRECHTE UND RECHTEEINRÄUMUNG

7.1. Mit dem Upload bzw. der Zurverfügungstellung von Angaben und Nutzerinhalten räumt der Nutzer influence.vision das nicht exklusive, übertragbare, sublizenzierbare, gebührenfreie, weltweite, zeitlich unbefristete und widerrufbare Recht ein, die vom Nutzer zur Verfügung gestellten Inhalte im zweckentsprechenden Umfang zu nutzen, zu speichern, zu vervielfältigen, zu veröffentlichen und zu verbreiten, insbesondere um die jeweiligen Inhalte auf der Plattform darzustellen und abzubilden.

7.2. Für den Fall, dass der Nutzer seinen Account, seine Angaben oder Nutzerinhalte löscht, werden diese innerhalb angemessener Frist von unseren Plattformen entfernt. Aufgrund der viralen Verbreitung von Online-Inhalten, bleibt allerdings durch die Löschung auf unseren Plattformen eine mitunter erfolgte Verbreitung an Dritte unberührt. Dies gilt insbesondere dann, wenn die jeweiligen Inhalte bereits mit anderen geteilt wurden (durch den Nutzer selbst oder durch uns), da die Nutzung der Inhalte durch diese Dritten außerhalb unseres Einflussbereichs liegt.

7.3. Abgesehen von den von Nutzern zur Verfügung gestellten Inhalten, sind sämtliche eigentümlichen Elemente unserer Plattformen, wie etwa Texte, Bilder, Illustrationen sowie das Design und die Struktur der Plattform und die Inhalte der Datenbank Gegenstand von urheberrechtlichem Schutz und dem Schutz von geistigem Eigentum. Diese Elemente dürfen ohne schriftliche Zustimmung von influence.vision nicht vervielfältigt, verbreitet, gesendet, verfügbar gemacht, präsentiert, aufgeführt, modifiziert, übersetzt oder sonst unzulässiger Weise verwendet werden.

8. ENTGELT UND ZAHLUNGSBESTIMMUNGEN

8.1. Das vom Nutzer an influence.vision zu entrichtende Entgelt wird im Einzelnen mit dem Nutzer vereinbart. Sofern nichts anderes vereinbart ist, ist die jeweils aktuelle Preisliste von influence.vision anwendbar. Gegebenenfalls und bei ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung erbringt influence.vision seine Leistungen für bestimmte Nutzergruppen bis auf Widerruf auch kostenlos.

8.2. Die Rechnungslegung durch influence.vision erfolgt mangels abweichender schriftlicher Vereinbarung monatlich im Voraus in elektronischer Form. Sämtliche Rechnungen sind ohne Abzug binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum fällig. Die Zahlung erfolgt durch Überweisung auf das von influence.vision bekanntgegebene Bankkonto.

8.3. Die Nutzer tragen alle mit ihrer Zahlung verbundenen Kosten und Spesen, wie z.B. Bearbeitungsgebühren, Wechselkurse und Bankspesen. Außerdem sind die Nutzer in ihrer jeweils eigenen Sphäre selbst verpflichtet, die anwendbaren steuerrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

8.4. Im Fall des Zahlungsverzugs ist influence.vision berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9,2% p.a. sowie die zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendigen Mahn- und Inkassokosten zu verrechnen.

8.5. Der Nutzer ist nicht berechtigt, mit Gegenforderungen gegen influence.vision oder etwaigen Forderungen gegen Dritte im Zusammenhang mit den Leistungen von influence.vision aufzurechnen oder Zahlungen unter Berufung auf etwaige Mängel zurückzuhalten. Der Nutzer ist lediglich berechtigt, gegen die von influence.vision ausdrücklich anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen.

9. GEWÄHRLEISTUNG

9.1. influence.vision stellt seine Plattformen "as is", mit den jeweils aktuellen Funktionalitäten und mit der gebotenen Sorgfalt zur Verfügung. Es ist allerdings nicht möglich, Fehler oder Unterbrechungen der Verfügbarkeit gänzlich zu vermeiden. influence.vision kann – auch unter Berücksichtigung der Risiken des Internets – nicht die Richtigkeit, Verlässlichkeit, Qualität, Eignung, Sicherheit, Vollständigkeit und Rechtzeitigkeit der Plattformen und ihrer Inhalte gewährleisten. Trotzdem werden wir uns bemühen, wahrgenommene oder gemeldete wesentliche Fehler angemessen zu beseitigen.

9.2. influence.vision ist nicht verpflichtet, eine bestimmt IT-Infrastruktur zur Verfügung zu stellen und gewährleistet daher nicht die unterbrechungsfreie Verfügbarkeit der Plattformen. Temporäre Verbindungsunterbrechungen können vorkommen.

9.3. influence.vision behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen nach bedarf Wartungsarbeiten an den Plattformen durchzuführen. Dadurch kann es zu Unterbrechungen der Verfügbarkeit kommen. Sofern möglich, wird influence.vision solche Wartungsfenster den Nutzern vorab bekanntgeben.

10. HAFTUNG

10.1. Die Haftung von influence.vision für leicht fahrlässig verursachte Schäden ist ausgeschlossen. Auch der Ersatz von mittelbaren Schäden, (Mangel-)Folgeschäden, nicht erzielten Ersparnissen, entgangenen Gewinnen und von Schäden aus Ansprüchen Dritter sind ausgeschlossen.

10.2. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für grob fahrlässig oder vorsätzlich zugefügte Schäden sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Menschen und für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

10.3. Der Nutzer hat das Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit zu beweisen. Schadenersatzansprüche verjähren innerhalb von einem Jahr.

10.4. Außerdem haftet influence.vision nicht für Schäden aufgrund höherer Gewalt (z.B. Streik, Krieg, Naturkatastrophen).

10.5. Die Nutzung jeglicher Informationen oder Materialien, die von unseren Nutzern auf der Plattform zur Verfügung gestellt wurden, erfolgt gänzlich auf eigene Gefahr. Es liegt in der eigenen Verantwortung der Nutzer, die jeweiligen Nutzerinhalte von anderen zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie den eigenen Erwartungen entsprechen.

10.6. Unsere Plattformen können Links enthalten, die den Zugriff auf die Webseiten oder Leistungen von Dritten erlauben ("Leistungen Dritter"), die nicht in unserem Eigentum sind oder nicht unserer Kontrolle unterliegen. Solche Leistungen Dritter können nach ihren eigenen Nutzungsbedingungen geregelt sein. Wir kontrollieren die Leistungen Dritter nicht und sind nicht für ihre Inhalte verantwortlich. influence.vision haftet daher nicht für die technische Erreichbarkeit von Leistungen Dritter, deren Inhalt, Werbung, Produkte und / oder Leistungen.

11. DATENSCHUTZ

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten erfolgt unter Berücksichtigung der anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere dem Datenschutzgesetz ("DSG") und der EU Datenschutzgrundverordnung ("DSGVO"). Weitere Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

12. LAUFZEIT UND BEENDIGUNG

12.1. Der im Wege der Registrierung abgeschlossene Nutzungsvertrag zwischen influence.vision und dem jeweiligen Nutzer wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

12.2. Nutzer können den Nutzungsvertrag jederzeit schriftlich (per Post oder per E-Mail) kündigen.

12.3. influence.vision ist berechtigt, den Nutzungsvertrag mit dem jeweiligen Nutzer zum Monatsletzten des laufenden Monats zu beenden.

12.4. Eine sofortige Beendigung des Nutzungsvertrages aus wichtigem Grund bleibt davon unberührt.

13. BESONDERE BESTIMMUNGEN FÜR DIE VERMITTLUNG VON AUFTRÄGEN ZWISCHEN INFLUENCERN UND BRANDS/AGENTUREN

13.1. Allgemeines

13.1.1. influence.vision stellt den Nutzern unter https://www.influencevision.com/ eine Vermittlungsplattform zur Verfügung. Diese Plattform ermöglicht es Brands/Agenturen auf der einen Seite und Influencern auf der anderen Seite miteinander in Kontakt zu treten und Kooperationen bzw. Werbekampagnen zu vereinbaren.

13.1.2. Zum Zweck der Vermittlung präsentiert influence.vision die Brands/Agenturen sowie die Influencer samt deren Nutzerinhalte auf der Plattform und bietet ihnen einen Kommunikationskanal sowie ein Tool zur Verhandlung von Vertragsabschlüssen samt den dazugehörigen Konditionen und ein Konfliktmanagement-Tool an.

13.1.3. influence.vision tritt dabei als Vermittler für die Nutzer auf und schließt einen Vermittlungsvertrag sowohl mit den Brands/Agenturen als auch mit den Influencern. Der Vertragsabschluss über die jeweilige Kampagne erfolgt sodann direkt zwischen der jeweiligen Brand/Agentur und dem Influencer, wobei die Konditionen direkt zwischen diesen Parteien verhandelt und vereinbart werden. influence.vision übernimmt daher keine Haftung für Verträge, die die Nutzer untereinander abschließen, auch wenn der Kontakt durch influence.vision hergestellt wurde, da influence.vision nicht Partei dieser Verträge ist.

13.1.4. influence.vision tritt somit nicht selbst als Agentur auf und greift nicht in die Vertragsverhandlungen und den Inhalt des Vertrages zwischen Influencern und Brands/Agenturen ein. Vielmehr fördert und ermöglicht influence.vision lediglich den Vertragsabschluss zwischen Brands/Agenturen und Influencern.

13.1.5. influence.vision handelt daher als Vermittler sowohl im Namen und auf Rechnung der Influencer als auch im Namen und auf Rechnung der Brands/Agenturen. influence.vision ist somit Handelsvertreter. Die Dauer der Handelsvertretertätigkeit ist an den Bestand des Nutzungsvertrages gekoppelt und endet automatisch mit diesem.

13.1.6. influence.vision ist Handelsvertreter für mehrere Influencer bzw. Brands/Agenturen und schließt während aufrechter Geschäftsverbindung Verträge über konkurrierende Dienstleistungen auch für andere ab. influence.vision bemüht sich fortlaufend um die Vermittlung von Kampagnen, indem influence.vision den Influencer bzw. die Brands/Agenturen auf der Plattform darstellt. Ein darüberhinausgehendes Bemühen oder einen Erfolg schuldet influence.vision nicht.

13.2. Vermittlungstätigkeit von influence.vision und Vertragsabschluss

13.2.1. influence.vision bietet sowohl Influencern als auch Brands/Agenturen die Möglichkeit, sich auf der Plattform zu präsentieren und die jeweils andere Seite einzuladen, ein Angebot zum Abschluss einer Kooperation zu legen, in weiterer Folge die Kooperation zu verhandeln und über die Plattform abzuschließen.

13.2.2. Zu diesem Zweck verfassen Brands/Agenturen zunächst die Grundlagen für die geplante Zusammenarbeit in einem konkreten "Briefing" oder laden Influencer ein, ein Angebot für eine potentielle Zusammenarbeit zu machen. Influencer haben sodann die Möglichkeit, ein konkretes und verbindliches Angebot samt finanziellen Konditionen zu machen ("Kreativangebot"). influence.vision übermittelt diese Kreativangebote ergänzt um weitere Informationen zum konkreten Influencer und seiner Tätigkeit an die Brands/Agenturen und weist zuzüglich zu dem vom jeweiligen Influencer angebotenen Entgelt die Provision von influence.vision für die Vermittlungstätigkeit aus. Die Brands/Agenturen können die Kreativangebote der Influencer in weiterer Folge direkt über die Plattform annehmen, ablehnen oder die Konditionen mit dem Influencer verhandeln.

13.2.3. Mit der Annahme eines Kreativangebotes durch die Brand/Agentur kommt der entsprechende Vertrag über die Leistungserbringung durch den Influencer direkt zwischen dem Influencer und der jeweiligen Brand/Agentur zustande. Damit entsteht der Anspruch von influence.vision auf die mit dem Nutzer für die Vermittlung vereinbarte Provision.

13.2.4. Sowohl der Influencer als auch die Brand/Agentur sind selbst dafür verantwortlich, sich das jeweils für sie passende Gegenüber auszusuchen. influence.vision hat keinerlei Einfluss auf die Auswahl der beiden Parteien und gibt keine wie geartete Zusicherung zur Tauglichkeit des gewählten Vertragspartners ab und ist dafür nicht verantwortlich.

13.2.5. Ergänzend zur eigentlichen Vermittlungstätigkeit erstellt influence.vision für die Brand/Agentur nach Leistungserbringung durch den Influencer einen Report über die jeweilige Kampagne und stellt diesen der jeweiligen Brand/Agentur über die Plattform zur Verfügung.

13.3. Vertragsinhalt und Nutzungsrechte der Brands/Agenturen

13.3.1. influence.vision tritt lediglich als Vermittler auf und wird nicht Vertragspartei des zwischen der Brand/Agentur und dem Influencer vermittelten Vertrages. Der konkrete Vertragsinhalt der Vereinbarung zwischen Brand/Agentur und dem Influencer wird daher ausschließlich von diesen bestimmt und vereinbart. Etwaige Probleme im Verhältnis zwischen Brand/Agentur und dem Influencer haben keine Auswirkung auf den Provisionsanspruch von und begründen auch sonst keine Ansprüche gegen influence.vision.

13.3.2. Das gilt auch für die Nutzung der vom Influencer gegebenenfalls im Auftrag der Brand/Agentur erstellten Inhalte (z.B. Bilder oder Videos) und die Immaterialgüterrechte daran. Diese Inhalte dürfen von der Brand/Agentur daher nur entsprechend der Rechteeinräumung vom Influencer vervielfältigt, verbreitet, bearbeitet, zur Verfügung gestellt oder sonst genutzt werden.

13.3.3. Der jeweilige Influencer bzw die jeweilige Brand/Agentur sind selbst dafür verantwortlich, dass die vom Influencer erstellen bzw veröffentlichten Inhalte den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen entsprechen. influence.vision hat keinen Einfluss auf die Details der Vereinbarung zwischen dem Influencer und der Brand/Agentur, kann daher auch die Rechtskonformität der jeweiligen Inhalte nicht überprüfen und ist dafür nicht verantwortlich.

13.3.4. influence.vision hat keinen Einfluss auf die vereinbarungsgemäße Erfüllung des Vertrages zwischen der Brand/Agentur und dem Influencer. Die Provisionsansprüche von influence.vision bestehen daher auch bei Streitigkeiten über die vertragskonforme Leistungserbringung und bei gegebenenfalls mangelhafter Vertragserfüllung, da influence.vision seine eigenen Leistungen mit der erfolgreichen Vertragsvermittlung vollständig erbracht hat.

13.4. Konditionen und Zahlungsabwicklung

13.4.1. Sämtliche Zahlungen zwischen Brands/Agenturen und den Influencern im Zusammenhang mit den über die Plattform vermittelten Verträgen werden von influence.vision abgewickelt.

13.4.2. influence.vision erhält für jeden vermittelten Vertrag zwischen Brand/Agentur und Influencer eine Provision von der jeweiligen Brand/Agentur in der vereinbaren und auf der Plattform ausgewiesenen Höhe inkl der gesetzlichen Umsatzsteuer. Bemessungsgrundlage für die von der jeweiligen Brand/Agentur an influence.vision zu entrichtenden Provision ist das zwischen der Brand/Agentur und dem Influencer vereinbarte Entgelt für die vermittelte Tätigkeit. Zur Bemessungsgrundlage zählen daher auch etwaige zwischen der Brand/Agentur und dem Influencer vereinbarte Zusatzleistungen, unabhängig, wie diese vereinbart werden (etwa über das Textfeld oder den Chat innerhalb der Plattform; sonstige Kommunikationskanäle). Auch diese Leistungen unterliegen daher der vereinbarten Provision.

13.4.3. Die Leistungserbringung gegenüber den Influencern erfolgt kostenlos – bis auf Widerruf.

13.4.4. Die Brand/Agentur zahlt das mit dem Influencer für die jeweilige Leistung vereinbarte Entgelt zuzüglich der mit influence.vision vereinbarten Provision an influence.vision. Die Zahlung hat mangels abweichender Vereinbarung innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungslegung durch influence.vision zu erfolgen.

13.4.5. Nach Eingang der von der Brand/Agentur geleisteten Zahlung bei influence.vision leitet influence.vision den zwischen Brand/Agentur und dem Influencer vereinbarten Betrag auf das vom Influencer bekanntgegebene Bankkonto weiter. Die Überweisung erfolgt in der Regel innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungslegung durch den Influencer bzw ab Zurverfügungstellung des Reports an die Brand/Agentur (je nachdem welcher Zeitpunkt später eintritt). Klarstellend wird festgehalten, dass influence.vision die Zahlung an den Influencer erst dann vornehmen kann, wenn der entsprechende Betrag von der Brand/Agentur bei influence.vision eingelangt ist.

13.4.6. Für den Fall etwaiger Streitigkeiten zwischen der Brand/Agentur und dem Influencer über die ordnungsgemäße Leistungserbringung kann influence.vision nach eigenem Ermessen als Konfliktvermittler einschreiten. influence.vision ist diesfalls berechtigt, einen angemessenen Betrag vom an den Influencer zu entrichtenden Entgelt einzubehalten falls aufgrund eines schuldhaften Verhaltens des Influencers ein Zusatzaufwand für influence.vision entsteht.

13.4.7. Der Provisionsanspruch von influence.vision gegenüber der Brand/Agentur bleibt auch dann bestehen, wenn der Vertrag zwischen der Brand/Agentur und dem Influencer auf Grund eines Umstandes, den influence.vision nicht zu vertreten hat, nicht oder nicht ordnungsgemäß erfüllt wird.

14. BESONDERE BESTIMMUNGEN FÜR MANAGED SERVICES

14.1. Auf Wunsch unterstützt influence.vision Brands/Agenturen bei der Abwicklung von Kampagnen und bei der Suche nach geeigneten Influencern ("Managed Service"). influence.vision bietet dieses Managed Service zusätzlich zur Vermittlung von Verträgen zwischen Brands/Agenturen und Influencern an. influence.vision ist dabei lediglich beratend und unterstützend tätig, schuldet also keinen bestimmten Erfolg.

14.2. Die Brand/Agentur ist verpflichtet, die für die Erbringung der Managed Services durch influence.vision erforderlichen Mitwirkungen zeitgerecht und für influence.vision kostenlos zu erbringen (etwa die erforderlichen Informationen zur Verfügung stellen oder Vorschläge von influence.vision innerhalb angemessener Frist genehmigen oder ablehnen).

14.3. Das von der Brand/Agentur für die Managed Services zu entrichtende Entgelt ist mangels abweichender Vereinbarung erst bei erfolgreicher Vermittlung eines Vertrages mit einem Influencer zu entrichten. Für den Fall, dass die Brand/Agentur die Erbringung der Managed Services aus Gründen außerhalb des Einflussbereichs von influence.vision abbricht, steht influence.vision ein Anspruch auf Kostenersatz für die tatsächlich erbrachten Leistungen entsprechend der jeweils aktuellen Preisliste von influence.vision zu.

14.4. Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Pkt 13 entsprechend auch für Managed Services.

15. BESONDERE BESTIMMUNGEN FÜR SUPERBLOG

15.1. influence.vision stellt Influencern, die einen eigenen Blog betreiben, unter www.superblog.at eine Plattform zum Aggregieren von Blogeinträgen zur Verfügung. Über diese Plattform können interessierte Leser leicht Blogbeiträge zu verschiedenen Themen finden.

15.2. Sofern Influencer auf der Plattform https://www.influencevision.com/ ihren eigenen Blog verknüpfen, werden ihre Blogeinträge auch in Superblog erfasst und darüber verbreitet. Für den Fall, dass der Influencer damit nicht einverstanden sein sollte, kann er dem jederzeit schriftlich oder per E-Mail widersprechen.

15.3. Die Nutzung von Superblog durch die Influencer unterliegt eigenen Nutzungsbedingungen.

16. BESONDERE BESTIMMUNGEN FÜR CONTENT REACH TECHNOLOGY

16.1. Als weiteres Service bietet influence.vision Brands/Agenturen an, die Reichweite ihrer Inhalte und Kampagnen medienübergreifend zu fördern und dadurch weitere Zielgruppen zu erreichen. Diese Content Reach Services umfassen ein breites Spektrum an Leistungen zur Verbreitung der Inhalte und reichen von Social Media Ads über Advertorials bis hin zu Multimedia Werbung und In-Blog Werbung in den Blogs kooperierender Influencer.

16.2. Die Brand/Agentur ist verpflichtet, die für die Erbringung der Content Reach Services durch influence.vision erforderlichen Mitwirkungen zeitgerecht und für influence.vision kostenlos zu erbringen (etwa die erforderlichen Inhalte zur Verfügung stellen oder die zu bespielenden Medienkanäle abzustimmen).

16.3. Im Fall von In-Blog Werbung ist der jeweils kooperierende Influencer verpflichtet, den Content der Brand/Agentur in seinem Blog zuzulassen, die dafür erforderliche technische Infrastruktur dauerhaft bereitzuhalten und den zum Ausspielen der Werbung erforderlichen Code in seinem Blog einzubinden.

16.4. Das von der Brand/Agentur für die Content Reach Services zu entrichtende Entgelt wird im Einzelnen mit influence.vision vereinbart. Sofern es keine separate Vereinbarung gibt, ist die jeweils aktuelle Preisliste von influence.vision anwendbar.

16.5. Das von influence.vision an den jeweils kooperierenden Influencer zu entrichtende Entgelt im Zusammenhang mit In-Blog Werbung wird im Einzelnen zwischen influence.vision und dem jeweiligen Influencer vereinbart.

16.6. Sämtliche Immaterialgüterrechte an der Content Reach Technology selbst verbleiben bei influence.vision. Mit der Zurverfügungstellung von Inhalten zur Erbringung von Content Reach Services räumt die jeweilige Brand/Agentur influence.vision das nicht exklusive, übertragbare, sublizenzierbare, gebührenfreie, weltweite, zeitlich unbefristete und widerrufbare Recht ein, die zur Verfügung gestellten Inhalte im zweckentsprechenden Umfang zu nutzen, zu speichern, zu vervielfältigen, zu veröffentlichen und zu verbreiten, insbesondere um die Content Reach Services zu erbringen. Die Brand/Agentur ist dafür verantwortlich, dass sie alle erforderlichen Rechte, Ermächtigungen, Einwilligungen, Lizenzen und Berechtigungen an den zur Verfügung gestellten Inhalten besitzt und hält influence.vision bei Inanspruchnahme durch Dritte schad- und klaglos.

17. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

17.1. Sollte irgendeine Bestimmung dieser AGB unwirksam, ungültig oder undurchsetzbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit, Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit aller übrigen Bestimmungen nicht berührt. In diesem Fall gilt eine dieser Bestimmung im wirtschaftlichen Ergebnis möglichst nahekommende und nicht unwirksame, ungültige oder undurchsetzbare Bestimmung als vereinbart.

17.2. Auf diese AGB und das Rechtsverhältnis zwischen den Nutzern und influence.vision ist ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss seiner Verweisnormen und des UN-Kaufrechts anwendbar.

17.3. Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen AGB und dem Rechtsverhältnis zwischen den Nutzern und influence.vision wird die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichts für Wien, Innere Stadt, vereinbart.