Der ultimative Leitfaden für YouTube-Shorts

by Tim Fischer | vor 4 Monaten | Influencer

Mit dem Zeitgeist ändert sich auch das Konsumverhalten der Internetnutzer. Sie wollen mehr Content in kürzerer Zeit konsumieren. TikTok und Instagram Reels sind genau auf diese neue Nachfrage zurückzuführen. Kein Wunder also, dass YouTube Shorts immer mehr an Bedeutung gewinnt. Die bis zu 60 Sekunden langen Videos sind gerade dabei, die Videoplattform zu erobern. Doch was zeichnet das Videoformat aus und wie erstellst Du Deinen eigenen Shorts? Die Antworten hierauf findest Du in diesem Artikel.

Inhaltsverzeichnis:

 

Was Du vor dem Erstellen von YouTube Shorts wissen solltest

Bevor Du in das Land von YouTube Shorts abtauchst, solltest Du ein paar grundlegende Dinge wissen. Von der Länge Deiner Videos bis zum Untermalen der Videos mit Audio – diese Regeln solltest Du beachten:

  • Für Deine YouTube Shorts kannst Du sowohl bereits vorhandene Clips hochladen als auch ein neues Video aufnehmen.
  • Die Kurzvideos haben eine maximale Länge von 60 Sekunden. Dabei steht es Dir frei, ob Du mehrere 15-Sekunden-Videos zusammenfügst oder ein Video von einer Minute Länge erstellst.
  • Du hast die Möglichkeit, Audio aus der YouTube-Bibliothek oder aus anderen Videos hinzuzufügen. Beachte jedoch, dass Dein Video nur 15 Sekunden lang sein darf, um diese Funktion zu nutzen.
  • YouTube Shorts können entweder mit der mobilen YouTube-App oder dem Creator Studio erstellt werden. Zwar kannst Du von der YouTube-Website aus ein reguläres Video hochladen oder live gehen. Du kannst sie jedoch nicht verwenden, um Shorts direkt hochzuladen.
  • Das sind die empfohlenen technischen Anforderungen für die Erstellung von YouTube Shorts: Bildseitenverhältnis von 9:16 für das Hochformat und eine Auflösung von 1920x1080 Pixel.
  • YouTube Shorts müssen jedoch nicht vertikal sein, solange sie mindestens quadratisch sind. Es ist also auch möglich, Kurzfilme mit einem Seitenverhältnis von 1:1 und einer Größe von 1080 x 1080 Pixeln zu erstellen. Auch wenn sie quadratisch aussehen, wird YouTube sie als Kurzfilme einordnen.
  • Während YouTube also sowohl vertikale als auch quadratische Kurzvideos zulässt, werden Shorts direkt in einem vertikalen Format aufgenommen. Um quadratische Shorts zu erstellen, musst Du diese daher aus Deiner Galerie hochladen, anstatt sie direkt mit der App aufzunehmen.

 

 

So nimmst Du Deine YouTube Shorts auf

  1. Öffne die YouTube-App und tippe auf das „+“-Symbol am unteren Bildschirmrand auf der Startseite. 
  2. Wähle die Option „Einen Kurzfilm erstellen“.
  3. Die Kamera ist standardmäßig so eingestellt, dass sie Videos von bis zu 15 Sekunden Länge aufnimmt. Möchtest Du ein längeres Video aufnehmen (bis zu 60 Sekunden), tippst Du auf die Zahl „15“ auf dem Bildschirm.
  4. Du möchtest Audio aus der YouTube-Musikbibliothek hinzufügen? Dann tippe oben auf die Schaltfläche „Audio hinzufügen“. Darauf wählst Du die zu verwendende Tonspur aus. Wie bereits erwähnt, steht Dir diese Funktion nur bei Videos mit einer maximalen Länge von 15 Sekunden zur Verfügung.
  5. Auf der rechten Seite findest Du die Symbolleiste, über die Du zahlreiche Funktionen aufrufen kannst, darunter: Blitz ein- und ausschalten, Beleuchtung anpassen. Kameraansicht umdrehen, Aufnahmegeschwindigkeit ändern, Countdown-Timer einstellen, Filter anwenden und Greenscreen hinzufügen.
  6. Sobald Du bereit für die Aufnahme bist, tippst Du einfach auf die rote Aufnahmetaste und die Aufzeichnung startet. Zum Pausieren oder Stoppen der Aufnahme tippst Du einfach erneut auf die Schaltfläche. So lassen sich auch mehrere kürzere Clips aufnehmen und zu einem einzigen Kurzvideo zusammenfügen. 

 

Upload bestehender Videos aus Deiner Galerie

Solltest Du bereits ein Video haben, das Du über YouTube Shorts teilen möchtest, musst Du es aus Deiner Handygalerie hochladen. Dabei gehst Du wie folgt vor:

  1. Auf der Startseite der YouTube-App tippst Du auf das „+“-Symbol am unteren Bildschirmrand.
  2. Wähle die Option „Einen Kurzfilm erstellen“.
  3. Um Deine Galerie zu öffnen, tippst Du auf die Schaltfläche „Galerie“ am unteren Bildschirmrand. Wähle dann ein Video aus, das Du als Kurzvideo hochladen möchtest.
  4. Verschiebe die Anzeige unten auf dem Bildschirm, um die Länge des Videos anzupassen. Anschließend tippst Du auf „Fertig“, um die Auswahl abzuschließen. Auch hier kannst Du je nach Länge mehrere Videos hochladen und zu einem Kurzfilm kombinieren.

 

 

Bearbeiten und Veröffentlichen Deiner YouTube Shorts

Nachdem Du Dein Video aufgenommen oder hochgeladen hast, geht es an die Bearbeitung. Hier kannst Du Deinem Kurzfilm den letzten Schliff verpassen, indem Du Text hinzufügst und Filter verwendest. Hast Du bei der Aufnahme vergessen, eine Audiodatei auszuwählen, oder lädst Du ein Video aus Deiner Galerie hoch, kannst Du die Tonspur jetzt nachträglich hinzufügen.

Bist Du bereit für die Veröffentlichung Deiner YouTube Shorts? Dann tippe oben auf dem Bildschirm auf „Weiter“, um den Upload abzuschließen. Im nächsten Schritt kannst Du weitere Einstellungen vornehmen:

  1. Entscheide Dich zunächst für einen Titel für Dein Kurzvideo. Dieser dient gleichzeitig als Caption und kann bis zu 100 Zeichen enthalten. Damit Deine Shorts den richtigen Usern angezeigt werden, solltest Du relevante Hashtags einbauen. Mithilfe des Hashtags #shorts erkennt der YouTube-Algorithmus Deine Videos besser.
  2. Im nächsten Schritt legst Du die Sichtbarkeit für Deine Shorts fest. Hier kannst Du sie allen Usern zugänglich machen oder sie nicht auflisten, sodass sie nur für Personen sichtbar sind, die einen Link besitzen. Zudem kannst Du sie als privat einstellen.
  3. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Planen“ kannst Du Deine Kurzvideos zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen.
  4. Lege jetzt die Zielgruppe für Deine Shorts fest. Hier bestimmst Du, ob das Video für Kinder geeignet ist. In den erweiterten Einstellungen kannst Du außerdem angeben, ob das Video nur für Zuschauer über 18 Jahren zugänglich sein soll.
  5. Im letzten Schritt tippst Du am unteren Bildschirmrand auf „Kurzfilm hochladen“.

 

 

YouTube Shorts: Best Practices

1. Denke daran, dass Shorts keine normalen YouTube-Videos sind

YouTube Shorts sind zwar ein Teil von YouTube, haben aber eine ganz andere Funktion und Wirkung als die gängigen Videos der Plattform. Es reicht also nicht aus, kürzere Versionen Ihrer normalen Videos zu veröffentlichen. Wenn Du YouTube Shorts erstellst, solltest Du immer das Format im Hinterkopf behalten. Was Du benötigst, sind kurze und knackige Inhalte mit gebündelten Informationen, die in ein Zeitfenster von 60 Sekunden passen.

Idealerweise sollten Deine Aufnahmen originell sein und nur für Shorts erstellt werden. Du kannst zum Beispiel dringende Fragen beantworten, einen Blick hinter die Kulissen gewähren oder einen kurzen Teaser teilen.


2. Die ersten 2 Sekunden sind entscheidend
Bei YouTube Shorts musst Du die Viewer bereits in den ersten Sekunden fesseln und direkt auf den Punkt kommen. Ansonsten droht Dir, dass sie zum nächsten Short weiterscrollen.  Du kannst Dein Video beispielsweise mit visuell ansprechenden Bildern beginnen oder Fragen stellen, die Du im späteren Verlauf beantwortest. Handelt es sich bei Deinem Short um ein Tutorial, sollte Dich das Video direkt in Action zeigen.

 

3. Aufsehenerregende Thumbnails
Thumbnails sind von großer Bedeutung für die Anzahl an Klicks Deiner regulären Videos. Bei YouTube Shorts gestaltet es sich jedoch etwas komplizierter. Ob das Thumbnail letztlich ausschlaggebend dafür ist, ob User sich Dein Video ansehen, hängt davon ab, wo sie auf das Video stoßen.

Sehen sich die Viewer das Video über die Shorts-Registerkarte an, sind Thumbnails weniger bedeutsam. Wird Dein Video jedoch unter den empfohlenen Videos auf der YouTube-Startseite angezeigt, kann das richtige Thumbnail einen großen Unterschied machen. Verlasse Dich deshalb nicht nur auf einen zufälligen Standbildausschnitt aus dem Video. Versuche also etwas hinzuzufügen, das die User anlockt.
 

 

4. Die Aufmerksamkeit aufrechterhalten

Umso mehr User sich Dein Video bis zum Ende ansehen, desto stärker performt es und desto mehr Viewer werden angezogen. Schließlich spielt die Verweildauer eine große Rolle für den YouTube-Algorithmus. Um diese hochzuhalten, müssen Deine Shorts kurzweilig und unterhaltsam sein. Hierbei kann es hilfreich sein, mehrere Clips miteinander zu verbinden und mit diversen Schnitten zu spielen, anstatt sich auf eine durchgehende Sequenz zu fokussieren. Hierdurch können sich Deine Viewer einfacher auf die wichtigsten Teile des Videos konzentrieren. Geht es bei Deinem Short ums Kochen, kannst Du mehrere Clips der einzelnen Zubereitungsschritte zusammenfügen.

 

5. Biete einen Mehrwert
So kurz die YouTube Shorts auch sind, sie sollten stets einen Mehrwert bieten. Dies ist notwendig, um möglichst viele Viewer anzuziehen. Frage Dich daher, welchen Nutzen das Publikum aus Deinem Video zieht. Beantwortet es ihre Fragen? Lernen Sie dadurch etwas Neues?

YouTube Shorts sollten zielgerichtet und nützlich sein, damit die User sich das komplette Video ansehen wollen. Dabei kommt es insbesondere darauf an, dass sie neugierig genug sind, um wiederzukommen und sich andere Inhalte Deines Channels anzusehen.

Neueste Beiträge
Snapchat Plus: Lohnt sich das kostenpflichtige Abo?

Nach WhatsApp und Telegram Premium hat Snapchat seinen eigenen kostenpflichtigen Abo-Dienst namens S...

Weiterlesen
6 hilfreiche Tools zur Erstellung von Videokursen

Videokurse gehören zu den effektivsten Contentformen für Creator. Die Tutorials reichen dabei von Ga...

Weiterlesen
5 hilfreiche Tools, um als Influencer eine E-Mail-Liste aufzubauen

E-Mail-Marketing stellt für Influencer und Creator eine effektive Möglichkeit dar, eine Community au...

Weiterlesen

BUCHE JETZT DEINE DEMO

Entdecke jetzt unserere Creative Crowdsourcing Plattform, gestalte erfolgreiche Influencer Kampagnen und erziele noch mehr Reichweite durch unsere Content Reach Technology!

Book A Demo

Hands-on Support

Bei uns stehst Du im Mittelpunkt! Kontaktiere uns jederzeit wenn Du Hilfe benötigst.

Ruf uns an

DE +49 (0) 211 5401 4515

AT +43 (0) 676 6550 833

Schreib uns

office@influencevision.com

 

STEFANIEGOLDMARIE
STEFANIEGOLDMARIE


116K


2K
ebruerkut
ebruerkut


182K
the_cosmopolitas
the_cosmopolitas


30K


4K
julietta_mademoiselle
julietta_mademoiselle


117K


3K
RICHYKOLL
RICHYKOLL


54K


2H
NEWKISSONTHEBLOG
NEWKISSONTHEBLOG


23K


4K
1000thingsinVienna
1000thingsinVienna


92K


212K
MEANWHILEINAWESOMETOWN
MEANWHILEINAWESOMETOWN


35K


1K